Du hast diese Wahlen, wenn Du in deinem Heimatland eine Zahnarztpraxis besuchen möchtest: entweder wartest Du in überfüllten Praxen, die meistens nur eine Regelversorgung mit geringerer Qualität anbieten oder lässt Du eine Menge Geld in der Hoffnung einer besseren Qualität in den Privatpraxen.

Es ist doch kein Wunder, dass Du darüber Gedanken machst, ins Ausland zu fahren, um dort die günstigere Zahnbehandlung machen zu lassen.

Der Zahntourismus erfreut sich bei den Schweizern wegen der hohen Preisen im Heimatland immer größerer Beliebtheit.

Es ist selbstverständlich, wenn Du die Zahnbehandlung in einem fremden Land aber in Frage stellst.

Im Weiteren versuchen wir die häufig gestellten Fragen bei einer Zahnbehandlung im Ausland zu beantworten, damit Du deine Entscheidung mithilfe der möglichst vielen Informationen treffen könntest.

Warum ist der Zahntourismus immer beliebter?

Jedes Jahr fahren Tausende Schweizer für eine Zahnbehandlung ins Ausland, also sicher bist Du nicht der Einzige, der sich mit Gedanken trägt.

Der Hauptgrund dafür – dass der Zahntourismus immer populärer ist – ist die Kostenersparnis.  Die Patienten, die ihre Zähne in einem geeigneten Land behandeln lassen, können sogar – einschließlich der Reise-und Fahrtkosten – mehrere Tausend Franken sparen. Im Allgemeinen lässt sich sagen, je komplexer eine Behandlung ist, desto mehr Geld kann man sparen.

Wohin lohnt es sich zu fahren?

In der untenstehenden Tabelle findest Du, wie viel die Einpflanzung eines Zahnimplantates in den folgenden Ländern kostet:

Land   Preis der Einpflanzung eines Zahnimplantates 

  • Kanada 2050 CHF
  • USA 1850 CHF
  • Schweiz 1500 CHF
  • UK 1350 EUR
  • Frankreich 1000 CHF
  • Polen 750 CHF
  • Slowakei 600 CHF
  • Ungarn /Budapest/ 559 CHF

Die angegebenen Preise sind Durschnittpreise; zwischen den jeweiligen Zahnkliniken und den Kosten der Implantate mit unterschiedlichen Marken gibt es Unterschiede.  Die Kosten von dem gegebenfalls erforderlichen Knochenaufbau sind im Preis nicht inbegriffen. Diese Preise beziehen sich nur auf die Implantatschraube und auf die Kosten der chirurgischen Behandlung. Bei Ungarn/Budapest ist der Preis unserer Klinik angegeben.

Die Einpflanzung des Implantates in den Knochen verhindert allein nicht den Zahnverlust. Zu der ästhetischen Wirkung und der Wiederherstellung der Kaufunktion sind andere „Bestandteile“ notwendig. Um den Zahnmangel zu verhindern, braucht man ein Zahnfleischformer, und ein Aufbausystem (was, die Krone mit dem Implantat verbindet), Analog und eine Metallkeramikkrone oder eine metallfreie Krone.

Die folgende Tabelle enthält die Gesamtkosten bei einer Metallkeramikkrone praktisch.

Land  + Preis eines Zahnersatzes mit Implantat + Metallkeramikkrone

  • Kanada 3900 CHF
  • USA 3250 CHF
  • Schweiz 3000 CHF
  • UK 2450 CHF
  • Frankreich 2000 CHF
  • Polen 1550 CHF
  • Slowakei 1300 CHF
  • Ungarn/Budapest/ 1198 CHF

 (Die angegebenen Preise sind Durschnittpreise; zwischen den jeweiligen Zahnkliniken und den Kosten der Implantate mit unterschiedlichen Marken gibt es Unterschiede.  Die Kosten des gegebenfalls erforderlichen Knochenaufbaus sind im Preis nicht inbegriffen. Diese Preise beziehen sich nur auf die Implantatschraube, die Kosten der chirurgischen Behandlung, auf dem Aufbausystem und auf die Krone aus Metallkeramik. Bei Ungarn/Budapest ist der Preis unserer Klinik angegeben.)

Wie Du ja sehen kannst, sind die Preisunterschiede zwischen den einzelnen Ländern sehr groß.

Aber warum ist eine Zahnbehandlung in Ungarn so kostengünstig?

Du kannst sicher sein, dass die niedrigen Preisen in den Ländern wie Ungarn, in der Slowakei, Polen usw. keinesfalls auf Materialien und Apparate von geringerer Qualität oder auf schlechtere Zahnarztausbildung hinweisen, ganz im Gegenteil!

Wie können dann diese Kliniken verwirklichen, dass sie neben den modernsten Geräten, Materialien und den hochqualifizierten Ärzten Preise bis zu 70% günstiger im Vergleich zu den Preisen in der Schweiz anbieten?

Die Antwort darauf ist in den Lebenshaltungskosten und in den Betriebskosten des Unternehmens zu finden. In den Ländern wo die Löhne, die Steuern, die Mietpreise sowie die Versicherungen und andere Betriebsausgaben geringer sind, können die Zahnärzte ihre Dienstleistungen günstiger anbieten.

Zum Beispiel ist der Durchschnittsgehalt der Zahnärzte in Ungarn ist ein Viertel der Gehälter von Zahnärzten in der Schweiz.

Dazu zählt noch, dass sich immer mehr Zahnklinik mit der Behandlung ausländischer Patienten beschäftigt, was sich der Wettbewerb auf dem Markt intensiviert. Für diejenigen Zahnkliniken, die die Besten sein möchten, ist es unerlässlich, dass sie die besten Preise, Materialien und Implantate anbieten, sowie mit einem hervorragenden Fachteam zusammenarbeiten.

Qualität zum besten Preis

Die Zahnkliniken –mit zahnmedizinischer Versorgung speziell für Patienten aus dem Ausland –  sind sich ganz bewusst, dass die positive Meinung und Bewertung der Patienten das Wichtigste ist, weil sich die späteren Patienten anhand dieser Empfehlungen und Online-Bewertungen für ihre Klinik entscheiden. Daher ist es selbstverständlich, dass die Patienten in diesen Kliniken rücksichtsvoll behandelt werden und sie einen qualitativ hochwertigen Kundendienst erwartet.

In dem Zahntourismus ist es auch eine wesentliche Anforderung an Zahnkliniken, dass sie ihre Zahnärzte sehr sorgfältig auswählen.

Obwohl in Ungarn die Zahnarzt-Ausbildung auf einem hohen Niveau stattfindet und hier die Anzahl der Zahnärzte pro Kopf am höchsten ist, ist allgemein bekannt, dass die Ärzte vor eine große Herausforderung stehen. Es ist gar nicht so einfach, Mitglied eines hervorragend ausgebildeten Teams  an einer Zahnklinik zu werden, nämlich müssen sie sich dabei gleichzeitig an vielen Anforderungen auch anpassen. 

Die Ärzte müssen über einen hohen Bildungsstand verfügen und gleichzeitig ihre Kenntnisse wegen der großen Nachfrage ständig aktualisieren.

Die Patientenversorgung im Ausland ist ganz anders als die „traditionelle“ Zahnheilkunde. Bei einer Behandlung eines Patienten aus dem Ausland muss man mehrere Sachen berücksichtigen.

Diese Art von Behandlung nennen wir „Defensive Zahnbehandlungsplanung“. Der Grund dafür ist, dass die Patienten aus dem Ausland nicht so flexibel sind und sie können nicht jeder Zeit nach Ungarn fahren, um ihre Zähne behandeln zu lassen. Die Ärzte sollen daher die Behandlung in möglichst kurzer Zeit, normalerweise innerhalb 1-2 Woche durchführen. In diesem Fall sind die Behandlungen vielmehr gebunden und die Ärzte können diese mehrmals nicht ändern.

Also wir erstellen den Patienten aus dem Ausland  einen „sichereren“ Behandlungsplan als den Patienten aus dem Inland.

Es ist auch unerlässlich, dass die Zahnärzte mindestens 2-3 Fremdsprachen fließend sprechen. Denn sie sollen fähig sein, mit Patienten aus dem Ausland effektiv zu kommunizieren.

Wie man sieht, wird von den Zahnärzten ein hohes Maß an vielfältigen Fähigkeiten erwartet, damit sie bei einer renommierten Zahnarztpraxis – speziell für Patienten aus dem Ausland – angestellt werden können. Die Zahnkliniken können es sich nicht leisten, Ärzte ohne die nötigen Qualifikationen  zu beschäftigen.

Also keine Sorge, du wirst bestimmt in guten Händen sein! Schon in deinem Heimatland kannst du davon überzeugt werden, da die meisten Kliniken auch im Ausland eine Praxis haben, wo Du bei der Zustandserhebung deinen zukünftigen Zahnarzt  persönlich kennenlernen kannst. Es besteht also die Möglichkeit, ihm Fragen zu stellen. So kannst Du einfach entscheiden, ob die Sympathie passt, was eigentlich bei solch einer Behandlung unerlässlich ist.

Was kommt nach der Behandlung im Ausland? Was passiert, falls irgendwelche Probleme auftreten?

Natürlich stellt sich die Frage, was passiert dann, wenn man nach der Behandlung im Ausland  etwas an den neuen Zahnersatz verbessern möchte oder vielleicht in einigen Jahren später Probleme hat.

Die Zahnkliniken im Ausland sichern je nach dem Typ der Behandlung im Allgemeinen von einem Jahr Garantie bis zu einer lebenslangen Garantie. 

Falls es innerhalb der Garantiezeit  irgendwelche Problemen gibt, Du sollst mit der Klinik Kontakt aufnehmen und die Ärzte entscheiden sich darüber, ob die Korrektion in der Praxis im Heimatland oder im Ausland durchgeführt werden soll. Im Falle, wenn Du für die Behandlung ins Ausland reisen sollst, hilft die Klinik auch bei der Organisation deiner Reise.    

Es ist wichtig zu betonen, dass zu den Garantiebedingungen der Zahnkliniken im Ausland dazugehört, dass die Garantie nur dann gilt, wenn Du die halbjährlichen Kontrolluntersuchungen und die Zahnsteinentfernung regelmäßig durchführen lässt.

Im Falle von Einpflanzung eines Zahnimplantates stellen wir dir nach der Operation einen sogenannten Implantat-Reisepass aus, der alle Information über dein Implantat beinhaltet. Dies ist eigentlich dann nützlich, wenn Du deine Behandlung im Ausland aus irgendwelchen Gründen nicht fortsetzen kannst.

Also wenn Du eine Fahrt nach Ausland planst, um deine Zähne behandeln zu lassen, mithilfe der oben angegebenen Informationen kannst Du dich ruhig auf deine Reise einlassen.

Das Team Centrocc in Budapest mit zahlreichen zuverlässigen Patienten kann bestätigen, dass Du dir keine Sorgen machen musst.

Wenn Du dich für eine kostenlose Zustandserhebung in Zürich anmelden möchtest, zögere Dich nicht und kontaktiere unseren Kundendienst unter folgender Nummer: