Überblick über die Corona-Lage in Ungarn

Das Coronavirus (COVID-19) hat sich weltweit das Leben der Menschen geändert. Die betroffenen Länder haben nacheinander die Einführung von Einschränkungen beschlossen. Anfang März wurden die ersten strengen Beschränkungsmaßnahmen landesweit in Kraft getreten, wie Regelungen beim Einkaufen, Tätigkeitseinschränkungen in Privatpraxen und nicht zuletzt die digitale Fernunterricht in den Schulen.

Die erste Phase der Pandemie hat Ungarn ab 4. Mai hinter sich. Am 4. Mai konnten die Zahnkliniken landesweit unter strengen Schutzmaßnahmen wieder geöffnet werden. Daneben hat der Flugverkehr schrittweise wieder gestartet. Die Fluggesellschaft SWISS führt ab 1. Juni die täglichen 4 Flüge auf der Langstrecke Budapest-Zürich, Zürich-Budapest wieder durch. Selbstverständlich können die Reisenden nur mit äußerster Vorsicht fliegen.

Zurzeit ist die Reise von Einzelpersonen nicht erlaubt, aber sobald die Lage ändert, werden wir Ihnen darüber Bescheid sagen.

Die o.g. Lockerungen ermöglichen uns, dass wir den Kontakt mit Patienten wieder aufnehmen und die Behandlungen fortsetzen können. Wir versichern Ihnen hiermit, dass wir unsere Behandlungen unter entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen aufgrund der derzeitigen Situation durchführen werden.

Vor der Corona-Krise wurden die persönlichen Konsultationen monatlich in Zürich stattgefunden, die wir ab Juni hoffentlich wieder durchführen können.

Außerdem bieten wir schon zahnärztliche Versorgungen in Budapest an, so wir freuen uns auf Sie und erwarten Sie in unserer Klinik.

Wir hoffen, dass wir uns bald wiedersehen.