Wir haben die letzte Konsultation im Februar durchgeführt, danach mussten wir leider wegen COVID-19 eine Pause halten.  Nach einer langen Pause waren wir am letzten Wochenende sehr froh, weil wir wieder nach Zürich fliegen durften. Heutzutage kommt die wichtige Frage vor, wie ist die Situation auf dem Flugzeug? Wo muss man Mundschutz tragen? Wie kann/darf man reisen? In diesem Blog möchte ich unsere Eindrücke mit Ihnen mitteilen.

Im Juli gibt’s täglich nur einen Flug von Budapest  nach Zürich oder umgekehrt. Wir mussten die ganze Konsultation deswegen anders planen. Wir sind am Freitag um 16:30 Uhr in Zürich gelandet.

Wie war die Flugfahrt?

Am Flughafen in Budapest und auf dem Flug mussten wir den Mundschutz tragen. Wir sind mit der Fluggesellschaft SWISS geflogen. Am Flug haben wir kein Sandwich, sondern nur Getränke bekommen. Die Flugfahrt dauert 1,5 Stunde lang. Es war uns überraschend, dass die Menschen (fast keine) am Flughafen in Zürich keinen Mundschutz getragen haben.

Am Freitag war das Programm die Stadtbesichtigung. Wir waren am See in Zürich, und haben einen langen Spaziergang gemacht.

Am Samstag haben wir wortwörtlich am ganzeen Tag gearbeiten, weil wir sehr viele Patienten hatten. Am Sonntag konnten wir nur bis 15:00 Uhr arbeiten, aber war die Zahnarztpraxis am diesen Tag auch nie leer. 

Dank dieser Konsultation haben wir in diesem Monat in Budapest mehrere Patienten, den wir geplant haben. 

Wir sind am Sonntag nach Hause geflogen, aber sehr spät zu Hause angekommen, nämlich um 23:15 Uhr..

Wir sind mit dem Flug um 18:00 Uhr mach Frankfurt geflogen, wo wir 2 Stunden lang gewartet haben. In Deutschland gibt’s jetzt strenge Beschränkung am Flughafen. Wir durften nicht nebeneinander sitzen, und mussten immer den Mundschutz tragen. Danach sind wir mit Lufthansa in Budapest gelandet. Am diesen Flugzeug war auch alles in Ordnung, beim Einsteigen mussten wir mit einem Desinfizierungstuch den Stuhl reinigen.

Zum Schluss möchte ich die Eindrücke zusammenfassen. Es war interessant, dass die Beschränkungen in Ungarn strenger als in der Schweiz sind. Daneben gibt’s bei uns nicht so viele infizierte Person, wir in der Schweiz. Die Flugfahrt ist genauso ein gutes Erlebnis, wie früher, wir haben uns nicht stressig sondern geschützt gefühlt.

Vom 1. August finden Sie schon täglich mehrere Flugzeuge, womit Sie fliegen können. Im August können wir wieder leicht direkt nach Budapest fliegen!

Wir hoffen, dass wir bald entweder in Zürich oder in Budapest einander sehen können.

Centrocc Dental Zahnarztpraxis